Aachen / Online Stressbewältigung in der Einzelbegleitung

Stressbewältigung in der Einzelarbeit

Was bedeutet der Begriff? Was sind mögliche Inhalte? Geht's auch Online?

Was ist mit dem Begriff Stressbewältigung gemeint?

Dieser Begriff umfasst die Bemühungen sowie Anstrengungen eines Menschen, der sich in einer wichtigen, eventuell auch überlastenden und überfordernden, Situation befindet. Häufig ist dies mit einem Gefühl verbunden über keine entsprechende individuelle Anpassungsmöglichkeit zu verfügen.

Welche unterschiedlichen Arten gibt es?

Die Stressforschung unterscheidet

  • Problemzentrierte (auch instrumentelle)
  • Kognitive
  • Emotionszentrierte (auch palliative)

Stressbewältigung.

Was bedeuten diese Einteilungen? Worin liegt der Unterschied?

Die problemzentrierte Stressbewältigung richtet den Schwerpunkt auf die Veränderung der stressauslösenden Faktoren. Diese sollten reduziert oder sogar komplett ausgeschaltet werden.

Beispiele für diese Art der Bewältigung von Stress können sein:

  • Reorganisation des Arbeitsplatzes
  • Veränderung von Arbeitsabläufen
  • Organisation von Hilfen

Die problemzentrierte Bewältigung von Stress bezieht sich also auf konkrete herausfordernde Situationen oder auch auf die Verringerung oder Ausschaltung zukünftiger herausfordernder Situationen.

Bei der kognitiven Stressbewältigung geht es um das Aufspüren und Verändern der eigenen Motive, Einstellungen und der individuellen Antreiber bzw. Glaubenssätze (wie z. B. „Ich darf keinen Fehler machen!“).
Diese Änderungen können sich auf gegenwärtige Situationen aber auch auf lang bestehende Gewohnheiten beziehen. Dabei werden Werte, Normen, Einstellungen und Motive kritisch hinterfragt, um diese neu bewerten zu können. Folglich wird es dem Menschen eher möglich eigenverantwortlich Situationen zu verändern oder diese als weniger bedrohlich oder gefährlich zu bewerten.

Die emotionszentrierte Stressbewältigung beschäftigt sich mit der Regulation und Kontrolle von Emotionen, die bei Stress ausgelöst werden, wie z. B. Wut, Groll, Schuldgefühle oder Angst. Hier geht es darum die Stressreaktion des Körpers, den unangenehmen Spannungszustand sowie die Intensität zu beeinflussen. Geschehen kann dies beispielsweise durch bewusste Entspannung.

Die gegenwärtige Stressreaktion durch einen Spaziergang zu minimieren kann dabei eine Möglichkeit sein. Ausgleichsaktivitäten wie die Ausübung von Sport oder einem Hobby sowie die Pflege von Freundschaften kann eine andere Möglichkeit sein, die auch die längerfristige Bewältigung von Stress unterstützt.

Was ist das Ziel der Bewältigung von Stress?

Alle Einteilungen haben das Ziel das individuelle Ungleichgewicht zwischen der wahrgenommenen Anforderung und der Fähigkeit zur Lösungsfindung des Menschen auszugleichen. Gleichzeitig geht dies über das Aufspüren der individuellen Ressourcen, um den herausfordernden Situationen gestärkt entgegen treten zu können. Damit dies gelingen kann werden Sachkompetenzen, sozialkommunikative Kompetenzen sowie individuelle Selbstmanagementkompetenzen benötigt.

Wie läuft eine Einzelbegleitung mit mir möglicher Weise ab?

Die Bewältigung von Stress ist ein Prozess. Dieser besteht, aus meiner Erfahrung heraus, häufig aus sechs bis acht Einzelterminen. Drei- bis wöchige Abstände zwischen den einzelnen Terminen haben sich dabei als hilfreich erweisen.

Um mögliche Spannungen und Unsicherheiten zwischen Klient*in und mir abzubauen bedarf es zu Beginn der Prozessarbeit einer Kennenlernphase. Ziel dessen ist es eine vertrauensvolle Arbeitsbasis herzustellen. Gerne dürfen in dieser Phase bereits Situationsschilderung der derzeitigen Herausforderungen sowie Zielformierungen, die durch die Zusammenarbeit erreicht werden sollen, Raum finden.

In dem darauffolgenden Termin werden Informationen zum Thema Stress besprochen.

Inhalte werden sein:

  • Wie wird der Begriff Stress definiert?
  • Wie läuft Stress körperlich ab?
  • Wodurch wird Stress ausgelöst?
  • Welche Ursachen gibt es?

Sämtliche individuellen Fragen werden selbstverständlich jederzeit ergänzend besprochen.

Folgende Fragen werden in einem weiteren Termin beantwortet:

  • Wie kann Entspannung ins das eigene Leben integriert werden?
  • Welche Bedeutung hat Entspannung bisher in meinem eigenen Leben gespielt?
  • Mit welchen Methoden kann ich Entspannung herbeiführen?

Auch eine Umsetzungsplanung, ob und wie eine individuelle Entspannungsstrategie zu Hause oder in einem bestimmten sozialen Umfeld stattfinden soll, erstellen wir gemeinsam. Zusätzlich kommt im Bedarfsfall ein Entspannungsprotokoll zum Einsatz. Dies dient als Unterstützungsaufgabe und Konzentrationslenkung zwischen den einzelnen Terminen.

Des Weiteren schauen wir uns die persönlichen Bewertungen und Einstellungen genauer an, die stressverstärkend wirken. Ziel ist es hier stressmindernde Gedanken verbunden mit Gefühlen und einem neuen Verhalten zu verankern.

Die Erarbeitung von Lösungswegen für den Umgang mit den herausfordernden Situationen ist ein weiterer Schritt innerhalb der Einzelbegleitung. Besonders wenden wir uns dabei mit verschärftem Blick dem Finden unserer individuellen Ressourcen zu.

Das Thema der sozialen Unterstützung und einem möglichen Aufbau neuer sozialer Netzwerke spielt dabei eine tragende Rolle. Diese gibt uns möglicher Weise einen starken Rückhalt und kann eine der entschiedensten Ressourcen hinsichtlich der Bewältigung von Stress darstellen.

In weiteren Einzeltermine fließen Themen nach individuellem Bedarf ein. Dies können z. B. sein:

  • Erlernen von Genuss
  • Zeit- und/oder Selbstorganisation
  • Wertschätzende Kommunikation
  • Integration von körperlicher Aktivität in den Alltag
  • ...

Sie fragen sich nun wie kann dies gelingen?

Mein Tipp: Melden Sie sich gerne per E-Mail oder Telefon. Hier können wir Ihre individuellen Fragen sehr gerne klären, da das Gelingen des Prozesses ein Stück weit von Ihrem Ziel und Ihrer Motivation abhängt.

Ein kostenloses Erstgespräch biete ich selbstverständlich in meinen Räumlichkeiten in der Lindenstr. 1 in 52146 Würselen (bei Aachen) an.

Ist eine Begleitung auch Online anstatt in Würselen (bei Aachen) möglich?

Sie wohnen außerhalb von Würselen oder der Städteregion Aachen? Wünschen sich aber dennoch eine Begleitung durch mich und fragen sich ob das Online möglich ist? Selbstverständlich begleite ich Menschen auch innerhalb einer Online-Beratung. Dazu nutze ich Videoplattformen, die mit europäischem Datenschutz (EU-DSGVO) konform sind, derzeit beispielsweise das Tool Red Connect.

Kostenlose Online-Erstgespräche biete ich hierüber ebenfalls gerne an.

Ich freue mich darauf Sie kennenzulernen, egal ob face-to-face oder innerhalb einer Online-Begleitung!

Herzliche Grüße aus Würselen

Ihre Marina Kuckertz

 

Literaturquelle:
Brinkmann, Ralf: angewandte Gesundheitspsychologie, Hallbergmoos: Person Deutschland GmbH, 2014, Seite 216-235

 

Würselen, den 27. April 2020